Das Autohaus Peters – Seit 50 Jahren Automobil.

Ein kurzer Überblick:

1965  Start Automobilhandel

1972  Vertrag mit Mercedes Benz, Neubau Ausstellung

1995  Erweiterung der Verkaufsfläche/Ausstellungshalle

2008  Komplette Renovierung

2015  50 Jahre Automobil bei Peters

Ein ausführlicher Überblick:

Seit 1927 Peters GmbH

Im idyllischen Itterbeck steht der Name der Firma Peters für Kontinuität, weitblickende Entscheidungen und soziale Verantwortung. Peters Stahlbau GmbH ist seit 1927 Jahren im Ort die erste Adresse, wenn es um Stahl und seine Verarbeitung geht. Regional und überregional eine feste Größe auf gleich zwei Märkten: Traditionell stark im Stahlbau-Bereich und ebenso kompetent als Mercedes Benz-Vertragswerkstatt.

Mit über 100 Mitarbeitern trägt das Unternehmen einen wesentlichen Teil zum Wohlergehen der Gemeinde bei. Generationen von Land- maschinen- und Kfz-Schlossern wurden schon bei Peters ausgebildet. Diese Ausnahmestellung musste sich das Familien-unternehmen über die Jahre hart erarbeiten. Der Firmengründer Heinrich Peters kam nach der bestandenen Prüfung zum Hufschmied 1927 nach Itterbeck und gründete seine erste Dorfschmiede im Hause Harmsen. Doch bald schon sah er die Möglichkeit, mehr zu erreichen: Im neuen kombi- nierten Wohn- und Werkstatthaus an der Hauptstraße richtete er 1930 zusätzlich das erste Eisen- und Haushaltswaren- geschäft des Ortes ein. Eine kleine Sensation im ländlichen Bereich um Itterbeck! Das Geschäft florierte, die Schmiedewerkstatt musste bereits fünf Jahre darauf ausgebaut werden. Meister Peters hatte sich nun zudem als Spezialist für Ackerwagen etabliert. Die schwierigen Voraussetzungen in der ländlichen Struktur erforderten immer wieder neue Ideen und sehr viel Weitblick vom Firmenchef. Anpassungsfähigkeit zeichnete dann auch das Unternehmen in seiner gesamten Geschichte aus: Sowohl die Innovation „Eisenhandel“ und die Hinwendung zum Stahlbau als auch das zweite „Standbein“, die Kfz-Werkstatt, zeigten deutlich den Willen zum unternehmerischen Erfolg. Nach dem Krieg ging es weiter bergauf. Die neue Ausrichtung auf den immer weiter technisierten Bereich der Landmaschinen wurde für Peters zum Motor der Expansion. Aus der alten Dorfschmiede wurde in wenigen Jahren eine moderne Werkstatt für alle Arten von Landmaschinen. Der zweitälteste Sohn Heinz Peters kam 1964 als Landmaschinenschlos- ser in den Betrieb und gründete nach seiner Meisterprüfung auf dem Gelände zunächst auch eine eigene Firma. Ein Jahr später eröffnete der vierte Sohn Alfred die eigene Kfz-Werkstatt an der alten Wirkungsstätte des Vaters. Wiederum musste erweitert werden. Das Unternehmen zog in den Neubau an der Wilsumer Straße ein, die beiden Brüder gründeten gemeinsam die „Gebrüder Peters o. H. G.“. Der Kfz-Bereich erfuhr einen neuerlichen Aufschwung mit dem Titel der offiziellen Daimler-Benz-Vertragswerkstatt. Als weiterer Kunde kam die Bundeswehr dazu: Auch das Depot in Itterbeck wurde Peters zum verlässlichen Partner in Sachen Reparatur und Service.

Das Familienunternehmen bietet nun ein Komplett-Programm für Dienstleistungen rund um Pkw und Lkw. Der Stahlbau-Bereich des Bruders Heinz Peters wurde 1975 um das Doppelte vergrößert. Eine moderne Außenkrananlage für große und übergroße Stücke entstand und wurde weithin sichtbar zum Wahrzeichen des Betriebes. Ein eigener Kundendienst montiert im ganzen Bundesgebiet die Produkte aus dem Hause Peters. Zum 50. Firmenjubiläum im Jahre 1977 beschäftigte Peters bereits 57 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alfred Peters konnte pünktlich zur Geburtstagsfeier des Unterneh- mens eine neue Ausstellungshalle für gebrauchte Pkw einweihen.

Heute zeigt sich der Betrieb der beiden Brüder noch einmal gewandelt. Mit einem Durchsatz von ca. 7.500 Tonnen Stahl im Jahr ist seit 1989 der Neubau im Gewerbegebiet im Einsatz. Die Produktionshalle mit über 4.100 m2 und einem vergrößerten Bürotrakt gehören ebenfalls zum aktuellen Erscheinungsbild der Firma wie die modernsten Ferti- gungsanlagen zur computerunterstützten Produktion (CAD). Stahlkonstruktionen jeglicher Form können in Itterbeck produziert werden. Und wenn die Kapazität doch einmal erschöpft sein sollte, sagt Heinz Peters über sich selbst: „Wir können nicht alles, aber wir haben für alles den richtigen Partner.“

Philosophie

Der Kunde bei Autohaus Peters GmbH …

– ist die wichtigste Person in unserem Unternehmen.
Er soll uns sympathisch und kompetent erleben und sich in unserem Hause wohl fühlen. Er ist der Sinn und Zweck unserer Arbeit. Gleich, ob er uns persönlich besucht, uns schreibt oder mit uns telefoniert, ist er niemals eine Unterbrechung unserer Arbeit. Der Kunde hängt nicht von uns ab, sondern wir von ihm. Er schenkt uns nur dann sein Vertrauen, wenn wir dieses Vertrauen täglich aufs neue rechtfertigen.

– ist der Mittelpunkt unseres Geschäftes.
Nicht wir tun ihm einen Gefallen, indem wir ihn kompetent bedienen, sondern der Kunde tut uns einen Gefallen, indem er uns Gelegenheit dazu gibt. Wir erstreben, dass unsere Kunden uns weiter empfehlen.

– ist jemand, mit dem man kein Streitgespräch führt.
Wir suchen in der Kommunikation stets die Einvernehmlichkeit mit unseren Kunden.

Mitarbeiter bei Autohaus Peters GmbH …

Die Geschäftsleitung und alle Mitarbeiter verstehen sich als kompetente Dienstleister der automobilen Wünsche unserer Kunden. Kunde ist jeder, egal ob er als Interner oder Externer eine Leistung in Anspruch nimmt. Die angemessene Kommunikation steht im Vordergrund.

Bei Autohaus Peters arbeiten Menschen, die

  • Freude an ihrer Arbeit haben,
  • sich einsetzen und weiterentwickeln wollen,
  • leistungsorientiert denken und wirtschaftlich handeln,
  • durch ihre positive Ausstrahlung Kunden und Kollegen begeistern.

Die Geschäftsleitung und alle Mitarbeiter gehen partnerschaftlich und wertschätzend miteinander um, haben Interesse aktiv und eigenverantwortlich an der Entwicklung des Unternehmens mitzuarbeiten. Durch unser Tun und Handeln erwirtschaften wir Gewinne. Der hohe Qualitätsanspruch unserer Kunden soll sich in unserer Leistung widerspiegeln.

Back to top